DIY: schnelle Ohrringaufbewahrung

Heute habe ich ein klitzekleines, superschnelles DIY für euch. Wer kennt das Problem nicht? Man kauft sich immer mehr Ohrringe (oder bastelt sie selbst) und irgendwann ist kein Platz mehr auf den Ohrringständern, obwohl man sie schon doppelt hängt. Außerdem verliert man irgendwann den Überblick und generell hängen sie dann ja eh zu eng, wenn sie doppelt hängen. Schön ist das nicht. Durch das ständige Doppelthängen, war ich in letzter Zeit auch öfters zu faul, die Ohrringe wieder richtig aufzuhängen, stattdessen lagen sie in der ganzen Wohnung verteilt herum: auf dem Wohnzimmertisch, auf dem Esstisch, am Schreibtisch, auf dem Nachttisch, im Bad, im Flur… Wenn man aber ständig Ohrringständer kaufen würde, wäre irgendwann kein Platz mehr auf dem entsprechenden Regal (außerdem geht das ja auch ins Geld, dauernd Ohrringständer zu kaufen).

Jetzt bin ich endlich an das Problem herangegangen und hatte einen spontanen Einfall. Ursprünglich wollte ich die Idee vom Bastelschaf aufgreifen und Styropor mit Stoff versehen, da Zahnstocher, Stecknadeln oder ähnliches draufstecken und da die Ohrringe dran. Aber irgendwie fand ich meine Stoffe nicht dafür geeignet (zu sehr gemustert finde ich doof, da man dann teilweise die Ohrringe nicht mehr erkennt), außerdem war das Styropor, das hier noch rumfliegt, dafür eher weniger geeignet. Also lagen die Ohrringe erstmal weiterhin kreuz und quer verteilt herum. Beim Aufräumen neulich hat’s dann irgendwie *klick* gemacht.

Alles was ihr braucht sind Geschenkband und Reiszwecken.
Das Geschenkband in Stücke schneiden (nicht zu lang, bzw. je länger es wird, desto mehr Reiszwecken braucht ihr). Bei mir sind sie etwa 40-50 cm lang geworden, wodurch ich 3 bis 5 Reiszwecken pro Band benötigt habe. Die beiden Enden des Geschenkbandes in der Wand so befestigen, dass das Band straff über der Wand liegt. Dann gegebenenfalls noch 1 bis 3 weitere Reiszwecken in gleichmäßigen Abständen in die Mitte stecken. Ohrringe aufhängen (ich habe mich z.B. für kleinere Ohrringe sowie meine leichten Federohrringe entschieden) und fertig. Meine längeren und schwereren Ohrringe habe ich dann auf den Ständern neu sortiert. Das tolle daran ist, dass ich die Aufhängmöglichkeiten schnell und beliebig erweitern kann, indem ich einfach weitere Geschenkbandstücke an der Wand befestige. Außerdem kommen die Ohrringe auf der weißen Wand gut zur Geltung. Mir gefällt‘s super und euch? Wie bewahrt ihr euren Schmuck auf?
unterschrift3

P.S. Eine andere hübsche Idee zur Schmuckaufbewahrung habe ich bei Michaela gesehen.

 

 

5 Gedanken zu “DIY: schnelle Ohrringaufbewahrung

  1. […] 6. Sammelst Du etwas, und wenn ja, warum? Oh ja. Ich sammele z.B. Postkarten (vor allem schöne mit hübschen Stadt- oder Landschaftsmotiven). Jeder, der in den Urlaub fährt, macht mich ganz einfach mit Postkarten glücklich. Besonders dann, wenn die Postkarten aus Ländern oder Ecken stammen, von wo ich noch keine Postkarte habe. Darüber hinaus sammele ich Bücher. Das hängt zum einen damit zusammen, dass ich Bücher gerne (also zumindest gute Bücher) mehrfach lese. Außerdem ist mir ein Zimmer mit einer Bücherwand viel lieber als ein Zimmer ohne. Und selbst wenn ich die Bücher nicht sooo dolle fand, habe ich irgendwie Schwierigkeiten sie wegzugeben. Ein paar Freunde würden außerdem sagen, dass ich Ohrringe sammele. Liegt vermutlich auch daran, dass ich ja oft selbst welche gestalte und dann vermehrt sich die Sammlung einfach superschnell. Allen voran habe ich ziemlich viele Ohrringe in Blau-, Türkis- und Grüntönen. Einen Einblick in meine Ohrringsammlung bekommt ihr beispielsweise hier. […]

Ich freue mich über deinen Kommentar! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s