Monatsrückblick März 2018

Hallo meine Lieben,

wir sind seit gestern im Wiener Wald. 9 Tage Urlaub bei den Eltern des Herzensmenschen. Mit viel frischer Waldluft, Spaziergängen, lesen, malen, spielen, ausspannen vom ereignisreichen März. Denn der war schon wieder so unglaublich vollgepackt. An einem Wochenende haben wir die Kölner Verwandtschaft besucht, an einem anderen hatten wir Besuch in Bad Nauheim, ein Wochenende war ich aufgrund eines Kongresses in Mallorca und auch am vierten Wochenende hatten wir zumindest einen Tag lang Besuch von meinen Eltern.

Wir hatten dadurch wunderschöne Stunden im Konzert, bei einer Comedyshow oder auf der Geburtstagsfeier. Hinzu kamen bei mir jede Menge Bücher in diesem Monat, die inspiriert oder zum Nachdenken angeregt haben. Unser Großer hat in der Schule beispielsweise „Der Junge im gestreiften Pyjama“ gelesen, wodurch der Herzensmensch und ich das Buch an zwei Tagen auch durchgelesen haben. Sehr bewegend.

Weiterlesen »

[DIY] Qualle häkeln

Hallo meine Lieben,

meist ergibt sich bei mir aus dem einen Häkelprojekt gleich das nächste. So war es auch bei der Qualle, die ich euch heute zeige. Die Idee dafür kam wie so oft durch Pinterest. Den Anstoß, die Qualle aber tatsächlich auch umzusetzen, kam durch das Faultier, das ich für meine Cousine gehäkelt habe.

Nachdem das Faultier nämlich so wunderbar gut geklappt hat, wollte ich mich weiter in realistischen Tieren probieren. (Die Katze, an der ich mich auch gerade versuche, zeige ich euch (noch) nicht. Mich erinnert sie nämlich eher an ein Schweinchen, das über dem Feuer geröstet wird… Großartig, oder? So will bestimmt jeder Katzenkörper aussehen… ;) ) Und da ist die Qualle ein verdammt dankbares Projekt, denn sie ist super einfach zu häkeln.

Anleitung Qualle häkelnWeiterlesen »

Monatsrückblick Februar 2018

Hallo meine Lieben,

wie unterschiedlich der Februar doch zum Januar war. Im Januar war gefühlt jedes Wochenende was los: An dem einen waren wir noch im Urlaub, bzw. auf dem Rückweg, an zwei anderen war ich jobmäßig unterwegs. Trotzdem kam ich im Januar sehr viel zum lesen. Und jetzt der Februar? Quasi das Gegenteil. An einem Wochenende waren die Eltern meines Herzensmenschen da, aber an allen anderen Wochenenden hatten wir entspannte, ruhige Stunden für uns. Zum Lesen bin ich jedoch kaum gekommen. Lediglich ein paar Sherlock Holmes-Erzählungen habe ich geschafft.

Zum einen lag das an der Arbeit. Der Februar war chaotisch, vollbepackt mit Meetings und Absprachen, so dass ich abends tatsächlich nur noch müde in den Seilen hing. Zum anderen habe ich im Februar wieder fleißig die Häkelnadel geschwungen. Hier ist gerade das Faultierfieber ausgebrochen. Denn ich habe es fast nicht überlebt, das süße Faultier, das ich euch hier gezeigt habe, an meine Cousine zu schicken. Gleich nachdem das Paket bei der Post aufgegeben war, habe ich das nächste Faultier angefangen.

Weiterlesen »

[DIY] Faultier häkeln

Hallo meine Lieben,

erinnert ihr euch noch an meinen Häkelhasen, der nicht wusste, ob er vielleicht doch ein Hund sein sollte? Dieser Hase war bisher mein einziger Versuch, ein reales Tier zu häkeln (also kein Pokemon, Ohnezahn, Omnom oder Stitch). Ein bisschen gefrustet war ich damals schon, auch wenn das Tier (was auch immer es nun ist) begeistert von dem Kleinen, der es sich gewünscht hatte, aufgenommen wurde.

Im Dezember kam meine Cousine auf mich zu. Sie erwartet derzeit ihr drittes Kind und fragte mich, ob ich für das Neugeborene nicht ein Faultier häkeln könnte. Ein Bild, wie das Faultier aussehen sollte, hatte sie auch mit dabei. Begeistert sagte ich zu. Endlich mal wieder etwas anderes außer Mützen und Handschuhe. :)

Anleitung Faultier häkeln

Weiterlesen »

[Schmuckschule #15] Wildlederarmband für Männer

Hallo meine Lieben,

heute zeige ich euch eins meiner Weihnachtsgeschenke für den Herzensmenschen: Ein Lederarmband mit Infinity-Zeichen.

Die Idee dazu hatte ich bereits im Sommer letzten Jahres. Da entdeckte mein Herzensmensch im Internet ein Armband mit Segeltau, das ihm total gut gefiel. Nachdem er mehrere Wochen um das Armband herumgeschlichen ist, hat er es sich schließlich bestellt und trägt es bis heute mit Begeisterung. Zur gleichen Zeit entstand mein eigenes Lederarmband, das ich euch schon gezeigt habe. Und von beiden Armbändern wurde ich so inspiriert, dass ich meinem Herzensmenschen auch mal ein selbstgebasteltes Armband schenken wollte.

Wildlederarmband für Männer bastelnWeiterlesen »