DIY: Weihnachtsdekosterne aus Papier falten

Hihi, ich freu mich :) Denn seit vorgestern findet ihr meine süßen Papiertannenbäumchen auf familienleben.ch. Von denen wurde ich nämlich ganz lieb angefragt, ob sie diese verwenden dürfen und ich habe ja gesagt. :)

Weihnachtssterne aus Papier

Ansonsten war es seit letztem Donnerstag hier ja eher ruhiger. Am Wochenende waren mein Freund und eine Freundin aus Mainz zu Besuch und wir haben Leipzig erkundet, waren auf dem MDR-Turm, am Völkerschlachtdenkmal, auf dem Weihnachtsmarkt (ich hab ein Handbrot für dich mitgegessen, liebe Jessa!), mit meinen Leipziger Mädels im Sol y Mar futtern und in der Sonderbar ganz viele Cocktails trinken, haben viele Spiele gespielt (ich habe im Poker mal nicht gewonnen!), viel erzählt und gelacht. Es war ein wunderschönes Wochenende. Seit Montag bin ich dafür wieder komplett im Unichaos versunken, saß bisher an allen Tagen von morgens bis abends in der Uni und heute und morgen wird auch nicht besser, weil es an die Fragebogenauswertung geht.

Trotzdem habe ich für euch heute wieder ein kleines weihnachtliches DIY-Projekt, das ich über die letzten Wochen nach und nach gebastelt habe. Die Idee habe ich bei Stefanie von Schön und Fein gesehen, die diese Sternchen schon letztes Jahr gebastelt hat.

Weihnachtsstern aus Papier

man nehme
weihnachtliches Designpapier
Sternvorlage
Schere, Bleistift, Nadel, Faden, Reiszwecken

Mit der Sternvorlage zeichnet ihr euch zunächst so viele Sterne wie ihr wollt auf euer Designpapier. Diese schneidet ihr dann nacheinander aus. Nun geht es wie bei meinen Tannenbäumchen ans Falten. Insgesamt müsst ihr die Sterne fünfmal falten, jeweils von einer Spitze zu einer „Einkerbung“. Dann arbeitet ihr wie bei den Papierbäumchen die Höhen und Tiefen aus. Statt die Sterne zu falten könnt ihr alternativ auch mit einer Nadel die Linien nur einritzen und anhand dieser eingeritzten Linie dann die Berg- und Talfalten ausarbeiten. Damit ihr die Sterne aufhängen könnt, stecht ihr mit einer Nadel in eine der Sternspitzen und zieht ein Stück Nähgarn durch, verknotet das Ende des Fadens und könnt die Sterne mit Reiszwecken an der Wand aufhängen.

Weihnachtssterne aus Papier

Ein Teil der Sterne hängt in meinem Flur, der restliche Teil hängt über meinem Bett und harmoniert – wie ich finde – sehr schön mit dem Wandschriftzug. Der Schriftzug war übrigens mein erster DIY-Post auf diesem Blog im Januar diesen Jahres.

Habt ihr schon alle Weihnachtsgeschenke beisammen? Ich noch lange nicht, bei mir wird vermutlich leider wieder alles erst kurz vor knapp fertig, obwohl ich mir dieses Jahr eigentlich was anderes vorgenommen hatte.
eure Vanessa

Und weil es so schön passt, geht es mit den Sternen wieder zur Herzblut XMas-Linkparty, zu
crealopee-linkparty

7 Gedanken zu “DIY: Weihnachtsdekosterne aus Papier falten

Ich freue mich über deinen Kommentar! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s