DIY: Tannenbäumchen aus Papier falten

Hallo meine Lieben,
über Pinterest bin ich ja schon seit Wochen fleißig dabei Weihnachtsideen zu sammeln. Deko, Weihnachtskarten, Süßigkeiten etc. Und heute möchte ich euch die erste Deko-Idee zeigen: Tannenbäumchen aus Papier. Entdeckt wie gesagt auf Pinterest, sind sie total süß und super einfach zu machen. Unten gibt es eine schnelle Bild-Anleitung :)

Papiertannenbaum

man nehme
grünes Papier
Zahnstocher, Schaschlikspieß oder Ähnliches
kleine Perle
Kreisstanzer oder verschiedene runde Gegenstände, Bleistift, Schere, Pinnwandnadel, Kleber

Entweder ihr habt idealerweise einen Kreisstanzer zuhause, mit dem ihr 3 bis 6 verschiedengroße Kreise ausstanzen könnt. Oder ihr zeichnet mit einem Zirkel verschiedengroße Kreise. Oder ihr sammelt euch verschiedene runde Gegenstände zusammen.
Ich habe die Variante mit den Gegenständen gewählt. Letzten Endes habe ich eine Tasse, die oben breiter ist als unten, eine Washitape-Rolle, Flüssigkleber und eine runde Dose verwendet. Die habe ich alle auf das Papier gestellt und mit einem Bleistift den Kreis nachgefahren. Dann habe ich die Kreise mit einer Schere ausgeschnitten. Anschließend geht es ans Falten.

Insgesamt müsst ihr einen Kreis 8x falten. Am besten faltet ihr die ersten 4 Linien in die eine Richtung, dreht dann das Papier um und faltet die anderen 4 Linien in die andere Richtung. Dadurch ergeben sich bereits automatisch Tal- und Bergfalten. Nun stecht ihr mit einer Pinnwandnadel oder einem ähnlich spitzen Gegenstand in die Mitte des Kreises ein kleines Loch. Dann faltet ihr entsprechend der Tal- und Bergfalten den Kreis zusammen, so dass er danach so aussieht wie die Teile auf dem Bild oben rechts.

Jetzt nehmt ihr einen Zahnstocher und zieht nacheinander die Tannenteile auf den Zahnstocher. In der Originalanleitung sieht es so aus, als würden die einzelnen Teile festgeklebt werden, darauf habe ich aber verzichtet. Das unterste Tannenteil könnt ihr entweder so aufziehen, dass es auf dem Boden steht. Oder ihr zieht es etwas höher, damit die Tanne auch noch einen Fuß hat. Dafür braucht ihr dann aber etwas, um den Fuß zu stabilisieren, damit die Tanne stehen bleibt (weil auf dem dünnen Spieß bleibt sie bestimmt nicht stehen ;) ).

Papiertannenbaum

Zum Schluss habe ich noch eine kleine Perle auf die Spitze geklebt. Diese habe ich mit Schmuckkleber befestigt. Das oberste Tannenteil beginnt direkt an der Perle, so dass man keinen „Stamm“ sieht.

Das Ganze ist so supereinfach, dass ich bisher schon 4 Bäumchen gefaltet und zusammengesteckt habe. Da werden aber sicherlich noch viel mehr folgen, immerhin kann man so ein Tannenbäumchen sehr schnell mal zwischendurch basteln.

Und wie gefallen euch diese süßen Dekonäumchen? Ich mag sie sehr, da sie eine superhübsche Deko für wenig Geld sind.
eure Vanessa

Bisher für Weihnachten entstanden: mein Adventskalender Teil 1 und Teil 2.
Und weil es Creadienstag ist, geht dieser Beitrag gleich dorthin.

Anleitung Papiertannenbaum falten

19 Gedanken zu “DIY: Tannenbäumchen aus Papier falten

  1. Hat dies auf Fynn & Fienchen rebloggt und kommentierte:
    Die liebe Vanessa von Sternenwind hat diese tolle vorweihnatliche Bastelidee, die ich wirklich ganz grandios finde und Euch nicht vorenthalten will :)
    Ich werde es gleich mal nächste Woche mit Sophie ausprobieren

  2. Super Idee, liebe Vanessa, werde sofort als Weihnachtsdekoration für ein Demenzcafé etliche Bäumchen nachbasteln, danke. Ata

Ich freue mich über deinen Kommentar! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s