[DIY] Faultier häkeln

Hallo meine Lieben,

erinnert ihr euch noch an meinen Häkelhasen, der nicht wusste, ob er vielleicht doch ein Hund sein sollte? Dieser Hase war bisher mein einziger Versuch, ein reales Tier zu häkeln (also kein Pokemon, Ohnezahn, Omnom oder Stitch). Ein bisschen gefrustet war ich damals schon, auch wenn das Tier (was auch immer es nun ist) begeistert von dem Kleinen, der es sich gewünscht hatte, aufgenommen wurde.

Im Dezember kam meine Cousine auf mich zu. Sie erwartet derzeit ihr drittes Kind und fragte mich, ob ich für das Neugeborene nicht ein Faultier häkeln könnte. Ein Bild, wie das Faultier aussehen sollte, hatte sie auch mit dabei. Begeistert sagte ich zu. Endlich mal wieder etwas anderes außer Mützen und Handschuhe. :)

Anleitung Faultier häkeln

Weiterlesen »

[Schmuckschule #15] Wildlederarmband für Männer

Hallo meine Lieben,

heute zeige ich euch eins meiner Weihnachtsgeschenke für den Herzensmenschen: Ein Lederarmband mit Infinity-Zeichen.

Die Idee dazu hatte ich bereits im Sommer letzten Jahres. Da entdeckte mein Herzensmensch im Internet ein Armband mit Segeltau, das ihm total gut gefiel. Nachdem er mehrere Wochen um das Armband herumgeschlichen ist, hat er es sich schließlich bestellt und trägt es bis heute mit Begeisterung. Zur gleichen Zeit entstand mein eigenes Lederarmband, das ich euch schon gezeigt habe. Und von beiden Armbändern wurde ich so inspiriert, dass ich meinem Herzensmenschen auch mal ein selbstgebasteltes Armband schenken wollte.

Wildlederarmband für Männer bastelnWeiterlesen »

Monatsrückblick Januar 2018

Hallo meine Lieben,

auch wenn heute schon der 3. Februar ist, möchte ich dennoch mit euch den Januar Revue passieren lassen. Der Januar war so intensiv, dass ich nicht einmal zum Bloggen gekommen bin: die erste Woche waren wir im Urlaub in Wien, in der dritten Woche war ich durch die Arbeit wieder in Schladming, wodurch auch die Wochenenden wegfielen. Am letzten Wochenende haben wir meinen Geburtstag gefeiert, den wir faul und gemütlich zuhause verbracht haben. Die Zeit drumherum habe ich genutzt, um wieder ausgiebig zu lesen und ein bisschen zu häkeln. In einer Woche habe ich eine ausgiebige Jane-Austen-Film-Session gemacht. Von einer Kollegin habe ich schon vor längerer Zeit ein paar Filme ausgeliehen bekommen, jetzt kam ich endlich dazu, den Großteil davon anzuschauen.Weiterlesen »

Monatsrückblick Dezember 2017

Hallo meine Lieben,

habt ihr die Weihnachtsfeiertage gut überstanden? Wir hatten eine herrliche Zeit. Da die Jungs dieses Jahr Weihnachten bei der Mutter waren, haben wir den 24. ganz entspannt zu zweit genossen mit viel Lesen, leckerem Essen, gemütlichem Auspacken und abschließendem Besuch der Christmette. Am 25. waren wir dann bei meiner Familie, wo es gesellig und fröhlich zuging. Und den 26. haben wir wieder gemütlich zu zweit verbracht. Gestern sind wir Richtung Wien gestartet, wo wir heute mit der Familie meines Herzensmenschen ins neue Jahr feiern werden.

Der Dezember war ein wundervoller Monat, voll von Weihnachtsstimmung, ganz wie es sich gehört. Wir haben Plätzchen gebacken und dabei viel Weihnachtsmusik gehört, Geschenke gebastelt, gekauft und eingepackt, waren auf dem Weihnachtsmarkt, im Weihnachtskonzert der Schule, haben unseren ersten eigenen Weihnachtsbaum gekauft und geschmückt. Für meinen Geschmack ging der Monat viel zu schnell vorbei, gerade die letzten Tage hätten ruhig noch wesentlich länger dauern können. :)Weiterlesen »