[Gedanken] Bloggen in Zeiten von Corona

Anne vom Blog vom Landleben hat letzte Woche einen Artikel darüber geschrieben, ob, wie und warum Blogger über Corona in ihren Blogs berichten. Dieser Beitrag hat mich ein bisschen zum Nachdenken gebracht und ich möchte hier zumindest kurz auf das Thema eingehen und meine Meinung dazu erklären.

Du wirst bei mir vermutlich kaum etwas – bis auf diesen Beitrag – zu Corona lesen (es sei denn, ich habe irgendwann doch das Bedürfnis dazu). Ich bin kein (Viren-) Experte, von daher: Was sollten dir irgendwelche Corona-Beiträge von mir nützen? Ich kann dir nur das schreiben, das du anderswo ebenfalls zuhauf findest. Auf Instagram habe ich bisher einmal die Hashtags #wirbleibenzuhause und #stayathome verwendet. Vor allem auf Instagram habe ich auch schon hier und da kleinere Beiträge von anderen dazu gesehen, die Aufrufe, zuhause zu bleiben, Ideen, was man zuhause (mit Kindern) alles machen kann etc. Aber ehrlich gesagt bin ich froh, dass ich weder auf Instagram noch auf den Blogs, denen ich folge, von Corona-Nachrichten überschwemmt werde. Denn ich finde, wir werden eh schon mit Informationen darüber zugeschwemmt. Wenn ich Spiegel Online aufrufe, handeln gefühlt 90% der Nachrichten von Corona. Nach der Tagesschau, die ebenfalls zu 90% über Corona berichtet, gibt es manchmal eine Corona-Sondersendung, die noch mehr über Corona berichtet. Wenn wir mit Verwandten und Freunden (video)telefonieren, ist Corona irgendwie immer anwesend. 

„[Gedanken] Bloggen in Zeiten von Corona“ weiterlesen

Rückblick 2019 und Ausblick 2020

2019 war ein turbulentes, ereignisreiches Jahr, das ich gerne mit dir Revue passieren lassen möchte, bevor wir ins neue Jahr 2020 starten. Was war so los bei mir?

Privates

Was das Privatleben angeht, war 2019 ein gutes Jahr. Wir hatten wunderschöne Urlaube in Wien und im Wiener Wald bei der Familie und in den Südtiroler Bergen. Außerdem haben wir wieder ein paar Städte besichtigt, unter anderem München, Salzburg und Venedig. Besonders verliebt habe ich mich in Venedig, diese Stadt ist einfach etwas Besonderes. 

Neben den vielen Sinfonie-Konzerten in Bad Nauheim waren wir dieses Jahr auch bei dem ein oder anderen großartigen Popkonzert: zu viert bei Rea Garvey in Mainz, zu zweit bei Pink in Frankfurt.

Ich habe viele, viele Bücher zu den unterschiedlichsten Themen gelesen: Fantasy- und Liebesromane, Krimis, Sachbücher über Scanner-Persönlichkeiten, Müll, bedingungsloses Grundeinkommen, Introvertiertheit, Klimakrise, Anstand und Würde, Rassismus, Geld, Tiere und Natur. Ich habe dir mal eine Liste mit allen Büchern zusammengestellt, vielleicht findest du ja das ein oder andere Buch für dich, das interessant klingt.

„Rückblick 2019 und Ausblick 2020“ weiterlesen

[Blog] Hello again

Eine Ewigkeit ist seit meinem letzten Beitrag hier vergangen. Es wird endlich wieder Zeit, dass hier auf dem Blog was passiert. Und das tut es jetzt endlich. :)Im Sommer 2018 ist der letzte Beitrag hier erschienen. Wahnsinn. Danach haben mich Job und Privatleben so auf Trab gehalten, dass der Blog leider eingeschlafen ist. Jedes Mal, wenn mein Herzensmensch mich fragte, wann denn der nächste Beitrag erscheint, hatte ich ein schlechtes Gewissen. Und konnte mich doch nicht aufraffen. Aber jetzt!

Alles neu macht der November…

Nun ja, zumindest fast alles.
Das Auffälligste: Ich habe mein Theme angepasst. Ich konnte das alte nicht mehr sehen und brauchte was frisches mit mehr Platz für Fotos und Farben. Nach einigem Stöbern habe ich mich für das Toujours-Theme entschieden. Ich mag auf der Startseite die featured-Posts – aktuell mit Weihnachts-Beiträgen. Sobald hier neue Beiträge kommen, erscheinen die dort auch. 
Außerdem habe ich meine Kategorien ein bisschen angepasst. Denn ich habe in den letzten Monaten gemerkt, dass sich (wieder einmal?) die Themen verschieben, über die ich schreiben will.

Was findest du wo im Menü?

„[Blog] Hello again“ weiterlesen

Monatsrückblick Juni 2018

Hallo meine Lieben,

zack da war schon wieder Halbzeit für 2018. Wo sind die letzten 6 Monate nur geblieben? Das erste halbe Jahr war so ereignisreich, es ist geradezu an uns vorbeigeflogen. Ich war in Schladming, auf Mallorca, in Meran, in Rom und jetzt zum Sommerurlaub wieder im Wiener Wald. Da blieb nicht viel Zeit fürs Lettering. Seit Anfang Juni nehme ich mir diese Zeit wieder sehr bewusst. Jeden Tag eine halbe Stunde Lettering und Kalligrafie üben. Und seit Ende des Monats wird auch fast jeden Tag der Aquarellpinsel genutzt. Und ärgere mich über all die Jahre, in denen ich nicht regelmäßig gemalt habe.

„Monatsrückblick Juni 2018“ weiterlesen

[Fotografie] Rom-Kurztrip Mai 2018

Hallo meine Lieben,

über Christi Himmelfahrt waren wir dieses Jahr in Rom. Es war schon länger ein Wunsch meines Herzensmenschen, mit seinen Eltern, den Jungs und mir dorthin zu fahren. Denn seine Mutter war Lateinlehrerin und hat ein unglaubliches Wissen über die alten Römer. So sieht man nicht nur diese wunderschöne Stadt, sondern bekommt gleichzeitig unzählige Anekdoten vom Mitreisenden erzählt, die in all den Rom-Führern gar keinen Platz hätten. Eine super Kombination. :)

Um die Tage in Rom möglichst stressfrei zu gestalten, haben wir uns – wie schon in Paris – einen Roma City Pass für drei Tage besorgt. Mit dem konnten wir drei Tage lang unbegrenzt die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen, hatten Zugang zum Kolosseum und zu den Vatikanischen Museen inklusive Sixtinische Kapelle ohne Anstehen, konnten einen Tag lang eine Hop on hop off-Bustour nutzen und und und. Natürlich haben wir nicht alles nutzen können, was der Pass uns angeboten hat, aber kein Anstehen bei den Sehenswürdigkeiten und kein Suchen nach Tickets für die Öffentlichen ist der Pass allemal wert.

„[Fotografie] Rom-Kurztrip Mai 2018“ weiterlesen